Grafico di assorbimento per silenziatori canne fumarie

Absorptionsschalldämpfer, die sich auf die Verwendung vonschallabsorbierendem Material (in der Regel aus Mineralwolle) basieren, das im Inneren eines hohlen Zylinders angeordnet ist. Es handelt sich um die Technik, die zu einer geringeren Lärmminderung führt und auch die besten Ergebnisse über den gesamten Frequenzbereich besitzt, wenig den Strömungswiderstand beeinflusst (weniger Druckreduzierung ); aus diesen Gründen stellt sie die meist angewendete Lösung in der Rauchgasabführung dar, auch im Automotive-Bereich.
Reflexionsschalldämpfer, Einführung in die Vorrichtung eines Blechs, das den Schalldämpfer in mehr Kammern unterteilt. Er besteht aus einem perforiertem Blech, durch das Schallwellen erzeugt werden, die sich untereinander aufheben und damit den Schall durch die Interferenz dämpfen. Normalerweise ist dies das Prinzip, das von den “Db-Killer” genutzt wird, die auf leistungsstarken großen Motorrädern installiert werden. Es handelt sich um die Technik, die zu einer bedeutenden Lärmminderung führt, und die in engem Zusammenhang mit der Anzahl und der Beschaffenheit der Interferenz-Öffnungen, insbesondere bei niedrigem Lauf (konstantes - kontinuierliches Geräusch) steht. Diese Lösung wird jedenfalls in Anwesenheit einer bedeutsamen Schubs im Inneren des Systems selbst verwendet.
Resonanzschalldämpfer, besteht aus mehr Kammern, die unter sich durch das perforierte Blech in Verbindung stehen: Wie bei den Reflexionsschalldämpfern ist ein bedeutsamer Schub im Inneren des Systems erforderlich.
Kombinierte Schalldämpfer, bestehen aus einer Kombination von den oben beschriebenen Methoden, normalerweise für kleine Motoren verwendet (motorisierte Werkzeuge).

Das von De Marinis S.r.l. vorgeschlagene Element „SILENZIATORE“ (Schalldämpfer) ist mit dem vorwiegenden Funktionsprinzip der Absorption konzepiert, technisch durch die Verbindung eines Absorptionsnetzes mit Scheidungswänden, die aus Mineralwolle
bestehen, erstellt. Auf diese Weise wird ein großer Teil der akustischen Energie durch Reibung in thermische Energie umgewandelt und erzeugt eine wachsende Dämpfung mit:
- dem Schallabsorptionskoeffizient des schallabsorbierenden Materials
- der Stärke
- dem Umfang der Verkleidung
- der Länge des Elements Schalldämpfer.

Wir schlagen die Grafik der Absorption, die ihre Eigenheiten darstellt, vor (Graphik nach Daten von A.S.H.R.A.E. ausgearbeitet) – Atlanta).

 

Um den Zweck und die daraus folgende Verwendung des Elements „SILENZIATORE“ (Schalldämpfer) zu bestimmen, ist es vor allem notwendig, die Ursachen, die die Notwendigkeit seiner Anwendung hervorrufen, zu prüfen. Die Flamme, die von einem Brenner erzeugt wird, ist nicht statisch, sondern schwingt mit einer bestimmten Frequenz und erzeugt Resonanzeffekte im Inneren der Abführungsleitung der Rauchgase: Durch das physikalische Prinzip der Ausbreitung des Schalls kann das Abgassystem zum Träger werden, der das so geschaffene Geräusch weiterführt, auch zu Umgebungen, die sehr weit von der anfänglichen Quelle liegen.

Die typische Lösung des Problems ist daher diejenige, ein Element „SILENZIATORE“ (Schalldämpfer) im Inneren des Rauchkanals einzusetzen, d.h. in den Teil des Abgassystems, der den Wärmeerzeuger an seine vertikale Komponente, genannt „Kamin“ verbindet. Je nach Funktionsprinzip und Produktionsmorphologie können verschiedene Typologien von Schalldämpfern unterschieden werden, die in engem Zusammenhang mit dem Anwendungsbereich stehen.

Keine ergebnisse

EN 1856-1:2009 T600-N1-D-V2-L50050-G85

Datenblatt

Herunterladen